“Entwicklungshelfer” für Oxid-Entwickler (Developer’s Guide)


Beim Entwickeln für den OXID eShop sowie bei tiefergreifenden Arbeiten daran kommt man nicht umhin, bestimmte Aktionen wiederholt auszuführen. Diese sind in der Regel:

  • Den Cache, also das Verzeichnis /tmp/ zu leeren (nach Änderungen an Templates oder Übersetzungen)
  • Views neu generieren, wenn die Datenbank erweitert wurde (z.B. neue Felder)
  • Modulkonfiguration löschen, wenn sich beispielsweise ein Modul nicht mehr aktivieren lässt

Die Idee, beispielsweise das Tmp-Verzeichnis modulgesteuert zu leeren, ist nicht neu, Module, die das automatisch oder per Klick tun, gibt es schon seit es das Tmp-Verzeichnis gibt. Was mir persönlich gefehlt hat, war ein schneller Zugriff auf eine Funktion, die die Modulkonfiguration zurücksetzt – und die gibt es im Shop so nicht. Einen imagemanuellen Weg habe ich mal hier beschrieben: Modulkonfiguration zurücksetzen und Fehler aufspüren.


Der “Entwicklungshelfer” erweitert den Shop-Admin um drei Klassen, die die oben beschriebenen Aktionen durchführen. Sie sind mit maximal zwei Klicks zugänglich (wenn man das Aufklappen des Menüs mitzählt).

Bilder

Leeren des Caches

image

Module deaktivieren: Nachdem die Modulkonfiguration komplett zurückgesetzt wurde, reaktiviert sich der “Entwicklungshelfer” selbstständig. In der Enterprise Edition wird er nur für den aktuell gewählten Shop aktiviert.

image

Entwicklungshelfer bekommen (Download)

Das Modul ist auf Github frei erhältlich. Feedback bitte zu mir; Beiträge zum Modul lasse ich auch gern in Github zu.


Moduloffenlegung (ein Selbstversuch): Adapter für Oxid an CleverReach

Ich habe mich entschieden, meine bisherige Arbeit an einer Neuentwicklung meines Oxid-Moduls Adapter für CleverReach offenzulegen und auf GitHub zur Verfügung zu stellen.

Näheres dazu auf der Website imva.biz: Oxid-Modul “Adapter für CleverReach” wird quelloffen


image

Feedback und Vorschläge gerne via Mail an imva (ätt) imva (punkt) biz.