Ordnerberechtigungen für Oxid setzen


In meinem Artikel Oxid 4.5 CE installieren habe ich eine Kleinigkeit ausgelassen, auf die ich aber gerne eingehe (ein paar Besucher haben diese Stelle vermisst). Es geht um das Setzen der Ordnerberechtigungen.

Wenn Sie die Shop-Dateien hochgeladen haben, gibt es zwei Möglichkeiten, die Ordnerberechtigungen zu setzen.

So viel vorweg: um Skripten Schreibrechte für ein Verzeichnis zu geben, werden die Berechtigungen mittels Ziffern in „777“ angegeben.

Die Berechtigungen für folgende Verzeichnisse müssen rekursiv auf „777“ geändert werden:

  • /export
  • /log
  • /out/<Verwendetes Theme, meistens „Azure“ oder „Basic“>
  • /out/media
  • /out/pictures
  • /tmp

Während der Installation außerdem die Dateien

  • .htaccess
  • config.inc.php

Ändern Sie nach der Installation die Berechtigung für die beiden Dateien in „444“ (nur lesen).

1. Setzen der Verzeichnisberchtigungen mit einem FTP-Programm

Sie können ein Programm wie WinSCP verwenden, um Dateien auf Ihren Server hochzuladen. Sind die Dateien und Verzeichnisse einmal oben, können Sie die Berechtigungen ganz bequem über die grafische Oberfläche mit Mausklicks neu setzen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Verzeichnis oder die Datei, dessen oder deren Berechtigungen Sie ändern möchten und wählen Sie „Eigenschatfen“ beziehungsweise „Properties“.


ScreenShot752

Geben Sie im Feld „Oktett“ die Ziffernfolge 0777 ein und setzen Sie bei Verzeichnissen den Haken bei „Set group, owner and permissions recursively“ (Gruppe, Benutzer und Berechtigungen rekursiv setzen). So werden die Änderungen auf alle untergeordneten Inhalte (Unterordner und Dateien) übernommen.

ScreenShot753

2. Setzen der Berechtigungen mit chmod

Diese Methode arbeitet deutlich schneller als die über das FTP-Programm, weil Befehle nicht einzeln übermittelt und rückgemeldet werden müssen. Sie arbeiten direkt auf dem Server, was eine SSH-Verbindung verlangt. Unterstützt Ihr Webhoster diese Möglichkeit nicht, müssen Sie auf die Alternativlösung mit dem FTP-Programm ausweichen.

Verwenden Sie unter Windows einen SSH-Client wie Putty; unter Linux und Mac ist bereits einer an Bord.

Verbinden Sie sich mit Ihrem Server und navigieren Sie mit cd zunächst zum Wurzelverzeichnis Ihres Shops (in dem die Datei config.inc.php liegt).

ScreenShot754


Mit dem Befehl chmod können Sie neue Berechtigungen für ein Verzeichnis setzen:

chmod <Berechtigungsstufen> <Verzeichnisname> -<Parameter:R>

Also zum Beispiel so:

chmod 777 tmp/ -R

Dies setzt die Berechtigungen 777 für das Cache-Verzeichnis. -R gibt an, dass die Änderungen rekursiv wirken sollen (entfällt bei Dateien).

777 vs. 755

Eine wichtige Anmerkung: Es gibt Webhoster, die das Setzen von 777 nicht erlauben. Sollte beim Versuch, Ihre Website aufzurufen, nur ein HTTP-500-Fehler ausgegeben werden, sind die Berechtigungen möglicherweise die Ursache dafür. Weichen Sie in diesem Fall auf 755 aus.