Oxid-Viewklassen erweitern und Daten an Templates schicken


Dem Oxid-Shopsystem liegt ein rein PHP-basiertes Framework zugrunde, bei dessen Erstellung sich die Entwickler streng an das MVC-Architekturmuster (Model View Controller) gehalten haben. Ein Ziel der MVC-Architektur ist es, Softwarekomponenten zu schaffen, die leicht unabhängig voneinander modifiziert aber auch erneuert werden können.

Wer für Oxid programmieren möchte, sollte diese Vorzüge wahren und entsprechende Regeln bei der Umsetzung eigener Modifikationen am Oxid-Shop einhalten.

Alle Änderungen, die Sie an Oxid vornehmen, sollten in eigene Module (Logik) oder Templates (Design) ausgelagert werden. So haben Sie deutlich weniger Aufwand bei einem Update des Oxid-Systems und – sofern ein Supportvertrag besteht – Anspruch auf Unterstützung durch Oxid.

In diesem Beispiel erkläre zeige ich Ihnen, wie Sie ein Modul für eine View-Klasse erstellen und die damit ermittelten Daten ans Template übergeben kommen.


Weiterlesen


Systemeinstellungen von Oxid anpassen

Wenn Sie Ihren Shop installiert und die Grundeinstellungen vorgenommen haben, können Sie nun mit den Systemeinstellungen fortfahren.

Melden Sie sich dazu am Shop-Admin an und gehen Sie über die Navigation auf der Linken zu Stammdaten und zu Grundeinstellungen. Wechseln Sie zum Register System.

Hier ein paar Empfehlungen:

Bestellungen

Erlauben Sie Kunden aus dem Ausland, zu bestellen. Wenn keine Versandkostenregeln für sein Land vorhanden sind, kann er seine Bestellung trotzdem absenden und Sie können die Versandkosten nachreichen.


Weiterlesen